Hegefischen und Nachtangeln beim ASV Drage 04./05. Juli 2009

Am Morgen des 04. Juli 2009 beschloss der Vorstand des ASV Drage auf Grund der herrschenden Wetterverhältnisse das diesjährige Nachtangeln für die Jugendlichen im Bereich der Angelstrecke km 75,5 bis km 77,5 durchzuführen. Nach einigen Stunden schweißtreibender Aufbauarbeit konnten kurz nach 1300 Uhr 26 Jugendliche ein perfekt aufgebautes Lager beziehen. Während etwa die Hälfte der Jugendlichen eigene Zelte  aufbauten, richteten sich die anderen im großen Gemeinschaftszelt für die Nacht ein.

Wenige Minuten nach der Freigabe des Angelns gegen 1400 Uhr hatten alle Jugendlichen  ihren Platz gefunden. Bei bedeckten Himmel und einer leichten Brise, die den Anglern aus Westen ins Gesicht wehte, ließ der Angelerfolg nicht lange auf sich warten. Schnell hingen die ersten Weißfische und kleineren Barsche am Haken. In Laufe der Veranstaltung wurden erfreulicherweise einige Edelfische wie Zander und Aal und auch kapitale Barsche gefangen.

Bereits beim abendlichen Grillen konnten die meisten Jugendlichen bei Gesprächen rund ums Lagerfeuer stolz auf gute Fänge verweisen. Gut gestärkt setzten sie ihre Anstrengungen fort. Von 0100 Uhr bis 0500 Uhr legten alle Teilnehmer eine Angelpause ein, um nach kurzer Nachtruhe noch einige Stunden das Ergebnis zu verbessern. Bis zum Frühstück gegen 0800 Uhr konnte bemerkenswerterweise jeder Jugendliche auf mindestens einen Fangerfolg zurückblicken. Entsprechend gespannt blickten alle dem Ergebnis des Verwiegens entgegen.

Bereits zum vierten Mal hintereinander konnte Nomme Carstens den Pokal für den Gesamtsieg entgegen nehmen. Mit 8730 Gramm konnte er seinen Führungsanspruch gegenüber Jonas Reimers (7120 Gramm) und Marvin Theede (5020 Gramm) behaupten. Den größten Fisch, einen 54 cm langen Aal, fing Nils St. Johannis, der damit Jonas Reimers (2 Aale je 53cm) und Florian Gosch (Aal 48cm) knapp auf die Plätze verwies. Insgesamt wurden von den Jugendlichen etwas mehr als 38 Kilogramm Fisch gefangen. Alle Teilnehmer wurden mit einer Teilnahmeurkunde und attraktiven Preisen ausgezeichnet. Auch dieses Mal wurden alle nicht von den Teilnehmern selbst verwerteten Fische der Storchenstation in Bergenhusen zur Verfügung gestellt.

Die Jugendwarte bedanken sich bei allen Vereinsmitglieder, Freunden und Förderern des Vereins, sowie bei den Begleitern der Jugendlichen – insbesondere denen der jüngeren Teilnehmer – die alle durch Ihren Arbeitseinsatz, ihr Engagement oder ihre Zuwendungen zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Besonderer Dank gilt dem gesamten geschäftsführenden Vorstand, ohne dessen „Know – how“  und Einsatz die Veranstaltung nicht darstellbar wäre. Selbstverständlich bedanken wir uns auch bei den Hauptakteuren, unseren Jugendlichen, die durch ihr zahlreiches Erscheinen und Ausübung ihrer Passion die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Wir würden uns freuen, auch im nächsten Jahr wieder möglichst viele Mitglieder der Jugendgruppe begrüßen zu können. Dann vielleicht auch alle mit Bechern, Tellern und Bestecken.

Eure Jugendwarte

Weiter Bilder gibt’s hier.

© 2011, ASV Drage von 1999 e.V.. All rights reserved.