Kanutour am 16./17. August 2014

Am Mittag des 16. August trafen sich die größeren Kinder der Jugendgruppe des ASV Drage an der Kanueinsetzstelle Langstedt an der Treene. Nachdem alle Teilnehmer mit Schwimmwesten ausgestattet, die Reservebekleidung und die Marschverpflegung wasserdicht verpackt waren, wurden insgesamt 8 Kanus zu Wasser gelassen und bemannt.47 Kanutour

Bei insgesamt trockenem Wetter mit leicht bedecktem Himmel, noch warmen Wasser- und Luft-Temperaturen sowie mäßigem Wind paddelten alle begeistert los. Schon nach wenigen Metern mussten wir feststellen, dass Kanufahren leichter aussieht als es tatsächlich ist. So blieb es denn kaum einem Boot erspart an der einen oder anderen Uferseite anzustoßen. Auch wurde von fast allen Teilnehmern die Tragfähigkeit der Schwimmwesten getestet. Einige Kanus kenterten sogar mehrfach; so dass am Ende der Tour die Besatzung eines Bootes zum „Kenter-König(in)“ gekürt werden konnte.

Nach etwas mehr als fünf Stunden kamen alle Kanuten nass aber unversehrt und guter Laune in Esperstoft an. Die Kanus wurden abgegeben und nach einem kurzen Fußmarsch war das Camp Treene erreicht. Gerade als die verschiedenen Nachtlager (Bauwagen, Zelte, Heuhotel) eingerichtet waren, begann es stark zu regnen. Dank des großräumigen Gemeinschaftszeltes konnte das leckere Grillgut dennoch     trocken zubereitet und verzehrt werden. Gegen 22:00 Uhr kehrte „Platzruhe“ ein und die anstrengende Paddelei forderte ihren Tribut. Trotz des anhaltenden Regens verbrachten die Kinder eine ruhige und vor allem trockene Nacht.

Am nächsten Morgen wurden die Jugendlichen gleich nach dem Frühstück von ihren Angehörigen abgeholt, weil das noch immer schlechte Wetter weitere Aktivitäten vereitelte. Die Gespräche bei Tisch ließen trotzdem den Schluss zu, dass die Tour allen Teilnehmern großen Spaß gemacht hat.Angeln am Forellenteich

weiter Bilder

© 2014 – 2017, ASV Drage von 1999 e.V.. All rights reserved.